Allgemeine Geschäftsbedingungen

Datenschutzerklärung

Wenn Sie diese Website benutzen, werden verschiedene personenbezogene Daten erhoben. Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Verantwortlich für die Datenerfassung auf dieser Webseite ist

Tanzschule Mihm

Inh. Martin Räth

Wassily-Kandinsky-Strasse 20

36041 Fulda

0661 2506857

buero@tanzschule-mihm.de

Wie erfassen wir Ihre Daten?

Ihre Daten werden zum einen dadurch erhoben, dass Sie uns diese mitteilen. Hierbei kann es sich z. B. um Daten handeln, die Sie in ein Kontaktformular, eine Kursanmeldung oder den Anmeldebogen der Tanzpartnerbörse eingeben.

Andere Daten werden automatisch beim Besuch der Website durch unsere IT-Systeme erfasst. Das sind vor allem technische Daten (z.B. Internetbrowser, Betriebssystem oder Uhrzeit des Seitenaufrufs). Die Erfassung dieser Daten erfolgt automatisch, sobald Sie unsere Website betreten.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Wofür verarbeiten wir Ihre Daten und auf welcher Rechtsgrundlage?

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, eine Kursanmeldung ausfüllen oder sich auf unserer Tanzpartnerbörse anmelden, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular bzw. Anmeldeformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage, Rechnungstellung und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular bzw. Anmeldeformular für einen Kurs oder die Tanzpartnerbörse eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen im Kontaktformular bzw. Anmeldeformular zum Tanzkurs oder zur Tanzpartnerbörse eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Welche Rechte haben Sie bezüglich Ihrer Daten?

Sie haben jederzeit das Recht unentgeltlich Auskunft über Herkunft, Empfänger und Zweck Ihrer gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten. Sie haben außerdem ein Recht, die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden. Des Weiteren steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu.

Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der im Impressum angegebenen Adresse an uns wenden.

Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Sie können eine bereits erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße steht dem Betroffenen ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutz-rechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat.

Teilnahmebedingungen für Kurse

  1. Die Anmeldung zu einem Tanzkurs ist verbindlich und muss der Tanzschule vor Beginn des Tanzkurses schriftlich zugegangen sein. Sollte ein Kurstermin ausgebucht sein und die Anmeldung dafür zu spät eingehen, entstehen der Tanzschule Mihm keine vertraglichen Pflichten daraus, ausgenommen der Nebenpflicht einer zeitnahen Benachrichtigung des Teilnehmers.
    Im Regelfall erhält der Kursteilnehmer eine Woche vor Kursbeginn schriftlicht eine Teilnahmebestätigung. Aus organisatorischen Gründen kann diese Frist auch kürzer gewählt sein, was aber keinesfalls einen Rücktritt vom Vertrag begründet.
  2. Das Teilnahmeentgelt ist spätestens zum ersten Veranstaltungstermin in voller Höhe in bar oder per Überweisung zu leisten. Bei einem Verzug berechnet die Tanzschule entstandene Mahnkosten, Verzugszinsen, entstandene Bankgebühren und sonstige Auslagen. Preise, Ermäßigungen und Rabatte sind dem jeweils gültigen Flyer und dem Internetauftritt zu entnehmen.
  3. Ein Rücktritt bis sieben Tage vor Beginn des Kurses ist ohne Bearbeitungsgebühr möglich. Die Kündigung muss in Textform erfolgen. Anschließend wird der volle Kurspreis verrechnet. Wer sich innerhalb der Frist anmeldet, muss den vollen Preis zahlen.
    Eine Nichtteilnahme an einem Kurs oder einzelnen Kursterminen entbindet nicht von der Zahlungspflicht. In Ausnahmefällen schreibt die Tanzschule den Betrag gut. Versäumte Stunden können – soweit organisatorisch machbar – in Absprache mit der Tanzschule in einem anderen Kurs vorab erlernt oder nachgeholt werden.
  4. Die Tanzschule wählt die Veranstaltungsräume aus, stellt die Tanzlehrer und legt die Inhalte des Unterrichts in den einzelnen Kursen eigenständig fest. Mündliche Auskünfte von Mitarbeitern begründen eine rechtliche Verpflichtung nur dann, wenn sie von der Tanzschule schriftlich bestätigt werden.
  5. Die Anmeldedaten werden elektronisch gespeichert, keinesfalls aber an Dritte für eine andere Verwendung weitergegeben.

 AGB Tanzschulclub

  1. Clubmitglieder haben einmal pro Woche Unterricht von 1,5 Zeitstunden in gesonderten Gruppen. Sie können laufende Tanzkurse (Specials wie Salsa und Discofox sind ausgenommen) und alle Veranstaltungen der Tanzschule Mihm besuchen. Ausnahmsweise darf die Tanzschule eine Teilnahme an Kursen begründet beschränken. Als Clubmitglieder werden Tanzschüler aufgenommen, die mindestens einen F-II-Kurs bei Tanzschule Mihm absolvierten oder ein entsprechendes Können bzw. Figurenmaterial mitbringen.
  2. Clubmitglieder zahlen einen Monatsbeitrag von 27,00 EUR pro Person. Der Betrag wird am 15. des Monats im Lastschriftverfahren bis zum Widerruf erhoben. Das Clubmitglied sorgt dafür, dass der fällige Betrag bereit steht. Im Falle einer Nichtdeckung trägt das Mitglied entstehende Bankgebühren. Nach Beendigung der Mitgliedschaft stellt die Tanzschule Mihm den Einzug vertragsgemäß ein. Änderungen der Adresse und der Bankverbindung sind in Textform mitzuteilen. Unterrichtsfreie Zeiten (z.B. Ferien) wurden mit dem Monatsbeitrag bereits verrechnet.
  3. Clubmitglieder können mit einer Frist von vier Wochen zum Quartalsende kündigen. Aus besonderem Grund wie z.B. einem Umzug in eine weiter entfernte Region oder einer schwereren Erkrankung ist eine außerordentliche Kündigung ohne die Einhaltung der Frist möglich. Eine Erhöhung der Clubbeiträge berechtigt nicht zur außerordentlichen Kündigung. Die Kündigung muss in Textform erfolgen.
  4. Die Tanzschule übernimmt keine Haftung für körperliche Schäden, die aufgrund gesundheitlicher Vorerkrankungen oder sonstiger Einschränkungen entstehen. Eine Haftung für den Verlust mitgebrachter Kleidung, Wertgegenstände oder Geld ist ausgeschlossen.
  5. Kurze Erkrankungen entbinden ein Clubmitglied nicht von der Zahlungspflicht. Bei nachgewiesenen Krankheiten (Attest), die länger als sechs Wochen dauern, kann der Einzug bis zur Wiederaufnahme des Unterrichts ausgesetzt werden. Der direkte Tanzpartner kann ebenfalls vom Beitrag befreit werden, wenn eine Teilnahme am Unterricht ausbleibt.
  6. Änderungen dieses Vertrages bedürfen der Textform.